Nachversteinung der Biedenkopfer Stadtgrenze

Nachversteinung der Biedenkopfer Stadtgrenze, Abmarkungstermin und Vorstellung der neuen Grenzsteine

Da es sich um Grenzsteine handelt, müssen diese bei Ergänzung oder Austausch amtlich eingemessen werden,

d. h. das Amt für Bodenmanagement setzt sie an der richtigen Stelle ein und legt einen Abmarkungstermin fest,

damit alle Anlieger ihr Einverständnis erklären. Der erste Abmarkungstermin für 10 Steine fand am 06.06.2009 statt,

inzwischen hat das Amt für Bodenmanagement, das die meisten Bürger noch als  „Katasteramt“ in Erinnerung haben,

für die inzwischen erneuerten 16 weiteren Steine den offiziellen Abmarkungstermin auf Samstag, den 22.10.2011 festgelegt.

Wir möchten diesen rein amtlichen Termin um einen feierlichen Teil erweitern, zu dem alle Grundstückseigentümer,

die Vertreter der beteiligten Behörden, die Vertreter der anliegenden Gemeindeverwaltungen und alle mit dem Grenzgang

in Verbindung stehenden Bürger und Bürgerrinnen eingeladen sind.

 

Wir wollen uns um 10.00 Uhr am Parkplatz bei der Sackpfeife (hinterer Teil, Richtung OHGV-Hütte) treffen.

Gemeinsam werden wir zum Grenzstein Nr. 42 vorgehen und auf der Grenze zurück bis zum Stein Nr. 17 im Thälsches Triesch wandern.

Beide neu erstellten und gesetzten Steine werden feierlich enthüllt und vorgestellt.

 

Im Thälsches Triesch erfolgt dann, für alle 16 erneuerten Steine der offizielle Abmarkungstermin des Amtes für Bodenmanagement.

Entsprechend dem feierlichen Anlass laden die für den zu durchwandernden Grenzabschnitt zuständigen

Betreuungsgesellschaften (die MG Hospitalstraße, die MG Hainstraße und die Burschenschaft Balbach) zu einem Imbiss und Umtrunk ein.

Eingeladen sind zu dieser Veranstaltung alle interessierten Bürgerinnen und Bürger,

insbesondere die Mitglieder der Gesellschaften (Männer undBurschen) sowie deren Angehörige.

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Unsere Sponsoren
bbblbbbr
Zufallsbild
18.08.2012 Bild1163.jpg